Holocaust-Gedenktag

Ein Beitrag von Dirk Werhahn

Am 27. Januar 1945 hat die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befreit.

1996 erklärte Bundespräsident Roman Herzog per Proklamation (pdf) den 27. Januar zum nationalen Gedenktag in Deutschland „für die Opfer des Nationalsozialismus“. In seiner Rede ging Roman Herzog 1996 auf die Frage der Schuld und Verantwortung ein. “ Schuld ist immer höchstpersönlich, ebenso wie Vergebung. Sie vererbt sich nicht. Aber die künftige Verantwortung der Deutschen für das „Nie wieder!“ ist besonders groß, weil sich früher viele Deutsche schuldig gemacht haben.“

Dieser Verantwortung müssen wir uns stellen.

Arbeit macht frei So etwas darf es nie wieder geben.

Am 1. November 2005 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 27. Januar in einer Resolution offiziell zum internationalen Holocaustgedenktag.

Drucken

WordPress Blogmap

Ein Gedanke zu „Holocaust-Gedenktag

  1. Pingback: No Nazi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.