2010

Baum NeujahrWünsche von Dirk Werhahn

der Klimagipfel in Kopenhagen hat nicht die Entscheidungen gebracht, die ich mir für unsere Zukunft gewünscht habe. Vielleicht schafft dieses Scheitern die Einsicht, dass das Verhandeln zwischen den Staaten und das Handeln Einzelner weiter gehen muss.

Ganz persönlich will ich das kommende Jahr nutzen, um über das Thema „Wachstum“ konkreter nachzudenken und Lösungen zu suchen. Dabei geht es ganz praktisch um das Industrieland Baden-Württemberg. Die Automobilbranche hat global gesehen eine Überkapazität von 30%. Die Bereinigungen werden nicht spurlos an dem Autoland Baden-Württemberg vorbeigehen. So wird sich die bisherige Wirtschaftsstruktur verändern und in dem Zusammenhang wird die Arbeitslosigkeit steigen. Ein Ziel muss es deshalb sein, das Autoland Baden-Württemberg in ein Mobilitätsland weiterzuentwickeln.

Diese Idee birgt die Vorstellung, wie wir Baden-Württembergerinnen und  Baden-Württemberger auch zukünftig in Wohlstand leben können, ohne dabei die natürlichen Ressourcen noch weiter in dem Maße zu verbrauchen, wie wir dies bisher getan haben. Doch wir brauchen mehr. So kann diese Krise genutzt werden, um Baden-Württemberg zu einem Musterländle für GRÜNE TECHNOLOGIEN zu entwickeln. Auch habe ich die Hoffnung, dass Menschen weiterhin in einer solidarischen Gesellschaft leben wollen und dass entsprechende Akzente in Vereinen, Verbände, Initiativen durch Sport, Bildung, Kultur usw. gesetzt werden können.

Mit dieser Hoffnung wünsche ich allen Leserinnen und Lesern ein gutes und gesegnetes neues Jahr, viel Spaß am Leben und eine gute Gesundheit.

Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.