Entwicklungspotenziale

Eine Grüne Perspektive

Archiv für Mai, 2010

Urbane Landwirtschaft – Guerilla Gardening

Erstellt von Dirk Werhahn am 29. Mai 2010

“Spannende Idee” meint Dirk Werhahn

Es wird Zeit sich mit der Idee einer urbaner Landwirtschaft auseinandersetzen. Diese verfolgt u.a. das Ziel, die Potentiale der Nahrungsmittelerzeugung in den Städten deutlich zu erhöhen.

Die Umweltkatastrophe, als Folge der Ölpest im Golf von Mexiko,  macht deutlich, wie gefährlich fossile Brennstoffe sind. Diese Gefahren beschränken sich nicht nur auf deren Verbrennung, sondern auch auf deren Förderung und deren Transport. Mit den Gefahren der atomaren und fossilen Brennstoffe und dem notwendigen Verzicht darauf, ist auch immer stärker die industrialisierte Nahrungsmittelproduktion in Frage gestellt.

Durch eine urbane Landwirtschaft kann das Regionale und das Lokale wieder an Bedeutung und Wertschätzung gewinnen. In Paris, London oder Berlin entstehen bereits seit geraumer Zeit Community Gardens, Jardins Partagés, City Farms, Interkulturelle Gärten, Nachbarschaftsgärten, Bewohnergärten und andere Formen der Gemeinschaftsgärten. Landwirtschaft kehrt wieder in unsere Städte zurück: Menschen nehmen den öffentlichen Raum in Besitz und begrünen diesen. Sie bauen Lebensmittel mitten in der Stadt an. Diese werden getauscht und geteilt. Es wird gemeinsam gegessen und gefeiert. So entsteht Zugehörigkeit zu sozialen Netzwerken. Es werden neue Erfahrungen mit Heimat gemacht. Die Wertschätzung von Wahlverwandtschaften und von Freundschaften steigt. Menschen können zur Ruhe, sie genießen ein gutes Essen oder einfach den Moment. Das ist Work-Life-Balance.

Zur Urbanen Landwirtschaft gibt es auch ein kleines Video: In diesem Spiel hat der faschistische Diktator einer Stadt, den ganzen grünen Raum in der Stadt abgeschafft! Bäume und Blumen werden verboten! Guerillagärtner machen die Stadt wieder grün und versuchen die apathischen Bürger in den fröhlichen Aufstand mit hineinzuziehen.


Drucken Drucken

………………

Abgelegt unter Gesundheit, Ökologie | Keine Kommentare »

Nachrichten der vergangenen Woche 2010-05-25

Erstellt von Dirk Werhahn am 25. Mai 2010

  • der widerstand geht gegen #s21 geht weiter – http://is.gd/cjrth #
  • urheberrechtsklage gegen abriss des seitenflügels (bonatzbau) leider nicht erfolgreich – nun geht es politisch weiter – http://ow.ly/1Nvhe #
  • wenn schon ein kleines projekt wie S60 stockt – was geschieht erst dann mit S21 – http://is.gd/cgFqk #
  • Die LINKEN in NRW sortieren sich – bin gespannt, wie die Koalitionsverhandlungen laufen – http://is.gd/cgFhg #
  • Salomon über Baden-Württembetg – "Schwarz-Grün hat auf absehbare Zeit keine Chance in diesem strukturkonservativen Land" http://is.gd/ceZ4b #

Abgelegt unter Nachrichten | Keine Kommentare »

Nachrichten der vergangenen Woche 2010-05-18

Erstellt von Dirk Werhahn am 18. Mai 2010

Abgelegt unter Nachrichten | Keine Kommentare »

Nachrichten der vergangenen Woche 2010-05-11

Erstellt von Dirk Werhahn am 11. Mai 2010

  • heute sind die ersten Mitwirkenden des #gläsernen #restaurants angekommen – tolle gruppe – freu mich – http://is.gd/c0qfD #
  • bin gespannt was in den gesprächen zwischenden #gruenen und der spd geschieht – #linke signalisiert gesprächsbereitschaft #
  • zur zeit hat in #nrw weder rot-#gruen noch schwarz-#gruen die absoulte mehrheit. spannend #
  • morgen soll der kampf der politik gegen die märkte beginnen, die sich an den rettungspaketen bereichern wollen – kann das sein? #
  • Oh wie mich das freut. #gruene gewinnen in #nrw Super signale für #ba wue #
  • sonnenschein in muenchen – gehe nun aufs messegelände #oekt #
  • stuttgart ist auch ohne #S21 europäisch – da reichen #K21 und der #vfbhttp://is.gd/c0r1f #
  • bin im hotel in münchen angekommen – so jetzt kann die vorbereitung für das gläserne restaurant beginnen – http://is.gd/c0qfD #
  • #vfb spielt im kommenden jahr in der europaliga. Super. #
  • cdu-filz – http://is.gd/bZnFn #
  • s21 – die ignoranz der mächtigen ist nicht zu glauben – http://is.gd/bZnpK #
  • diese sparmaßnahmen werden auch uns treffen – hoffentlich geht das mit verteilungsgerechtigkeit einher – http://is.gd/bZleh #
  • #risiko die volk- und betriebswirtschaftlehre zeigt immer mehr, dass sie entwicklung verhindert und nicht befördert – http://ow.ly/1I42w #
  • gutes interview mit gerhard schick – http://is.gd/bXtp1 #
  • spd stimmt dem rettungspaket für griechenland nicht zu – die fdp mauert bei der besteuerung der finanzmarktgeschäfte – http://is.gd/bXtim #
  • Currently Browsing: http://is.gd/bVUoZ #
  • daimler von interesse am smart überrascht – das nenne ich mal marktkenntnisse – ttp://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/2477872 #
  • ein interessanter tag geht zuende – der hausbau und die planungen schreiten voran – gute nacht zusammen #
  • am besten ist immer noch grün-rot – http://is.gd/bUaq0 #
  • goll behält die waffen – er braucht ja auch noch ein hobby nach der #ltw2011http://is.gd/bU2XV #

Abgelegt unter Nachrichten | Keine Kommentare »

Abrüstungsverhandlungen mit einem (Selbst-)Justizminister

Erstellt von Dirk Werhahn am 8. Mai 2010

Aufgegriffen und kommentiert von Dirk Werhahn

Der Justizminister von Baden-Württemberg, Prof. Dr. Ulrich Goll MdL (FDP) besitzt Waffen. Nach seinen Aussagen, um sich selbst  zu schützen. Er untergräbt somit das staatliche Gewaltmonopol.

In einer freien und friedlichen Gesellschaft, sollte neben der Staatsgewalt (und die auch nur eingeschränkt) kein Bürger und keine Bürgerin Waffen tragen. Denn u.a. sinkt dann logisch und praktisch die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen durch Waffen verletzt bzw. getötet werden.

Man mag sich gar nicht vorstellen, wie sich die Bürgergesellschaft weiterentwickeln würde, wenn sich noch mehr Menschen Waffen, zur Selbstverteidigung  und Selbstschutz besorgen würden. Der Weg zur Selbstjustiz wäre nicht mehr weit.

Der Grünen-Landesvorsitzende Chris Kühn fordert Justizminister Goll in einem Interview auf, seine Schusswaffen abzugeben.

Drucken Drucken

………………

Abgelegt unter Demokratie, Gerechtigkeit, Gesundheit | Keine Kommentare »