- Entwicklungen aktiv gestalten - http://www.entwicklungspotenziale.de -

Achtsamkeit

Ein Beitrag von Dirk Werhahn

Es gelingt nicht vielen Menschen Ihre Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Augenblick zu richten. Sie versinken in Erinnerungen oder sie grübeln über die Zukunft. Dabei bleiben sie emotional nicht neutral und sie lassen sich von aktuellen Stimmungen leiten. So kann der gegenwärige Moment bewusst wahrgenommen werden. Bei vielen Menschen schweifen die Gedanken in die Vergangenheit oder Zukunft ab. Dabei sind Körper und Geist nicht in Übereinstimmung. Unter Achtsamkeit wird auch die Fähigkeit verstanden, mit ungeteilter Aufmerksamkeit nur eine Sache zu einer Zeit zu tun.

Achtsam zu sein bedeu­tet, dass Menschen einige tief verankerte Gewohnheiten nicht mehr nachgeben:

Achtsamkeit bedeutet, sich dem zuzuwenden, was im Hier und Jetzt passiert. Ziel ist es Körper und Geist in Einklang zu bringen. Wer versucht achtsam zu leben, kann feststellen, dass das Empfinden von Glück und Lebensfreude nicht von äußeren Einflüssen abhängig ist. Achtsamkeit schafft einen klaren, stabilen Geist und erlaubt somit auch in schwierigen Situationen den eigenen inneren Ressourcen verbunden zu sein.

 

Sicherheits-Code:
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Senden